Uni Paderborn Logo Uni Paderborn Logo

Fakultät für Kulturwissenschaften


Forschungs- und Jahresbericht 2014

Liebe Leserin, lieber Leser,

der Jahresbericht der Fakultät für Kulturwissenschaften zeigt sich in einer neuen Form. Durch die Umstellung auf ein neues Datenbanksystem konnte nicht nur die Eingabe wesentlich verbessert werden, es konnte auch der Funktionsumfang in nennenswertem Maße erweitert werden. Die DVD-Version kann darüber hinaus durch eine Online-Version, die von den Webseiten der Fakultät aus zugänglich sein wird, komplementiert werde.
Im Wintersemester 2014/15 werden der Master of Education und der neue Zwei-Fach-Masterstudiengang „Kultur und Gesellschaft“ an den Start gehen. Die Paderborner Kulturwissenschaften bringen damit den bisher konsequent eingeschlagenen Weg in den europäischen Hochschulraum zu einem vorläufigen Abschluss. Die in enger Zusammenarbeit mit dem Paderborner Zentrum für Bildungsforschung und Lehrerbildung (PLAZ) ausgebauten Lehramtsstudiengänge stehen dabei im Zentrum und werden durch die Einführung sonderpädagogischer Studiengänge ebenfalls zum WS 2014/15 weiter aufgewertet.

Auch das breite Angebot von Nicht-Lehramtsstudiengängen auf Bachelor- und Masterniveau ist durch ständige Innovationsbereitschaft und hohen Praxisbezug gekennzeichnet. Dass es sich bei der Umstellung auf gestufte Studiengänge nicht um einen schlichten Etikettenwechsel handelt, beweisen neue, interdisziplinär ausgerichtete Angebote wie die Studiengänge für Linguistik, Komparatistik, Populäre Musik und Medien oder Europäische Studien. Der Zwei-Fach-Bachelor-Studiengang der Fakultät zielt auf eine breite Vermittlung von Kompetenzen. Der interdisziplinäre Studiengang Medienwissenschaft bietet Vertiefungsrichtungen in Medienkultur, Medienökonomie und Medieninformatik. In allen diesen Studiengängen werden Schlüsselqualifikationen für die Wissens- und Informationsgesellschaft von morgen vermittelt: kulturelle und interkulturelle Kompetenz im Umgang mit Heterogenität.

Auch in den Kulturwissenschaften hat sich Paderborn als moderner Forschungsstandort etabliert. Das Institut zur interdisziplinären Erforschung des Mittelalters und seines Nachwirkens (IEMAN), der vor einigen Jahren etablierte Kulturerbe-Schwerpunkt, das Zentrum für Komparative Theologie und Kulturwissenschaften und das neu eingerichtete Zentrum Musik – Edition – Medien in Detmold prägen das Forschungsprofil der Fakultät. Im Umfeld des PLAZ im Bereich der Bildungswissenschaften entwickeln sich neue Forschungsfelder. Interdisziplinarität ist in der Fakultät kein Schlagwort, sondern täglich geübte Praxis u.a. in fachübergreifenden Forschungsinitiativen wie „Barock im Norden“, „Transformationen des Heiligen“ oder dem Graduiertenkolleg „Automatismen“.

Die Fakultät für Kulturwissenschaften leistet außerdem zahlreiche Beiträge zur Bereicherung der kulturellen Vielfalt auf dem Campus, aber auch von Stadt und Region. Ausstellungen, Konzerte, die enge Zusammenarbeit mit Archiven und Bibliotheken, Theater- und Filmvorführungen, kleinere wie große Ausstellungsprojekte tragen maßgeblich dazu bei, die Bedeutung und Vielfältigkeit der Universität in der Region zu verankern.
 

Prof. Dr. Volker Peckhaus
Dekan der Fakultät