Uni Paderborn Logo Uni Paderborn Logo

Fakultät für Kulturwissenschaften


Forschungs- und Jahresbericht 2014

 Timo Kaerlein
Herr

Timo Kaerlein
Institut für Medienwissenschaften

Raum:E0.117
Telefon:
E-Mail:timo.kaerlein@uni-paderborn.de
Homepage:Link

Allgemeine Forschungsschwerpunkte

  • Digitale Kulturen
  • Personal/Mobile Media
  • Medienanthropologie

Forschungsprojekte

Dissertation zum Thema "Life Companions. Logiken der Kopplung bei persönlichen Nahkörpertechnologien"

Kurzbeschreibung der Projekte

Das Projekt untersucht Automatismen in Interface-Design und Aneignungspraxen von personal media (vernetzte mobile Kleincomputer, Smartphones). Ausgangspunkt ist die Beobachtung und Beschreibung eines problematischen Aufeinandertreffens von menschlichen Körpern und technischen Objekten in alltäglichen Handlungskontexten. Damit verbunden sind multistabile, symbolische Umbesetzungen von technischen Medien als Extensionen des Körperschemas (Strategie der leiblichen Integration), soziale Akteure (relational artifacts) oder ästhetisierte Fetisch-Objekte. Diese werden als Strategien innerhalb eines Dispositivs körpernaher Computertechnologien konzeptualisiert.
 
Automatismen werden bei der Entwicklung von personal media in mehrfacher Weise wirksam. Zum einen lassen sich mentale Automatismen beschreiben, die in Form von Utopien/Wunschkonstellationen Einfluss auf die Imagination zukünftiger Nutzungsszenarien nehmen. Von besonderer Relevanz sind dabei ein Phantasma der Unmittelbarkeit, das durch den privilegierten Körperbezug von personal media genährt wird und ihren Charakter als technische Objekte verschleiert, sowie die angestrebte Überwindung des Prometheischen Gefälles (Günther Anders) im Umgang mit persönlicher und miniaturisierter Technik. Andererseits wird die Dimension des Körperlich-Unbewussten fokussiert, wenn Anwender mit ihren Geräten herumspielen, sich ihrer haptisch vergewissern und Möglichkeitspotenziale durch Probehandeln erkunden (Wischen, Streicheln, Kippen, etc.). Habitualisierungsprozesse stehen hier neben der spielerisch erweiterbaren Variabilität von Handlungsprogrammen.

Ziel des Projekts ist es, einen Beitrag zur Medientheorie von personal bzw. mobile media zu leisten, einem bislang erst wenig behandelten Feld in der deutschsprachigen Medienwissenschaft.
 

Veröffentlichungen zu den Projekten


Veröffentlichungen

Herausgeberschaft:

  • Mit Norbert Otto Eke, Lioba Foit und Jörn Künsemöller: Logiken strukturbildender Prozesse: Automatismen. München: Fink, 2014.


Aufsätze:

  • "The Social Robot as Fetish? Conceptual Affordances and Risks of Neo-Animistic Theory" In: International Journal of Social Robotics, Online First, 23 Dec 2014, DOI 10.1007/s12369-014-0275-6.
  • Mit Norbert Otto Eke, Lioba Foit und Jörn Künsemöller: "Logiken strukturbildender Prozesse. Automatismen", Einleitung in: dies. (Hg.): Logiken strukturbildender Prozesse: Automatismen. München: Fink, 2014, S. 9-15.
  • "Eine gegebene Struktur wird unter Umständen vorschnell auf das Wirken von Automatismen zurückgeführt." In: Norbert Otto Eke/Lioba Foit/Timo Kaerlein/Jörn Künsemöller: Logiken strukturbildender Prozesse: Automatismen. München: Fink, 2014, S. 116-119.
  • Mit Lioba Foit: "Hacking Politics: "Bending the flows of power, but keeping the current on"?" In: Annette Brauerhoch/Norbert Otto Eke/Renate Wieser/Anke Zechner (Hg.): Entautomatisierung. Paderborn: Fink, 2014, S. 307-330.

Vorträge, Tagungen, Kolloquien

Vorträge:
  • "Günther Anders' kritische Ökologie der Technik" ("Schreiben für übermorgen". Forschungen zu Werk und Nachlass von Günther Anders, Institut für Wissenschaft und Kunst, Wien, 28.11.2014)
  • "Verteilte agency in digitalen Medien. Let's play-Videos und das Urheberrecht" (Jahrestagung der Gesellschaft für Medienwissenschaft 2014: „Medien | Recht“, Philipps-Universität Marburg, 02.10.2014)
  • "Symbioses in Human-Computer Interaction. History of a Metaphor" ("Life, in Theory", SLSAeu Conference 2014, Università del Piemonte Orientale/Università di Torino, 05.06.2014)

Habilitationen


Dissertationen


Weitere Angaben


Sonstiges