Uni Paderborn Logo Uni Paderborn Logo

Fakultät für Kulturwissenschaften


Forschungs- und Jahresbericht 2014

Prof. Dr.  Jutta Weber
Frau
Prof. Dr.
Jutta Weber
Institut für Medienwissenschaften

Raum:E2.161
Telefon:05251-60-3282
E-Mail:jutta.weber@uni-paderborn.de
Homepage:Link

Allgemeine Forschungsschwerpunkte

  • Techniktheorie, Medientheorie
  • Medien, Kultur, Technik
  • Cultural Studies of Science & Technology
  • Operational Media, Militarisierung und Alltagskultur
  • Surveillance & Critical Security Studies
  • Feministische Techniktheorie
  • Mensch-Maschine-Interaktion und Technikgestaltung

Forschungsprojekte

  1. Theorie und Praxis der Technoscience
  2. Techno-Security as Culture
  3. Degendering the driver? Autonome Fahrzeuge, Mobilität und Geschlecht

Kurzbeschreibung der Projekte

zu 1) Theorie und Praxis der Technoscience
Forschung zu den epistemologischen, ontologischen Grundlagen und visuellen Strategien der Technowissenschaftskultur mit Schwerpunkt auf die Robotik, Künstliche Intelligenz und Informatik


zu 2) Techno-Security as Culture
Security is one of the main values of contemporary western and highly technology-driven societies. Surveillance technologies are used to track, search and profile most realms of society, while social media support the playful monitoring of space, movement, and behavior. Our project explores how security and surveillance cultures, the ‘serious’ and the ‘playful’, interact and shape a new techno-security culture. As an overall goal it investigates how techno-security as a sociocultural practice shapes our world, how it intrigues, produces meanings and inscribes value.

The project follows three sets of research questions: 1) How is security reconfigured as techno-security – in official security policy as well as everyday life? 2) How do technoscientific epistemologies – embedded in surveillance technologies as well as social media – configure techno-security culture? 3) Which anxieties, pleasures and promises drive techno-security culture?
The project aims to develop a theory of techno-security culture which shows how our culture is governed not only by a restrictive but also a pleasurable regime of power.The transdisciplinary approach brings together insights from critical security & surveillance studies with cultural studies of technoscience, digital media and governmentality studies.


zu 3) Degendering the driver? Autonome Fahrzeuge, Mobilität und Geschlecht
Autonome Fahrzeuge versprechen eine umweltschonende Zukunft ohne Autounfälle oder Staus – und nehmen dabei dem Menschen sprichwörtlich das Steuer aus der Hand. Doch kann dieser technological fix die Probleme unserer Mobilität im Rahmen einer hoch­emotionalisierten und geschlechtscodierten Autokultur lösen? Die Vision von selbststeuernden Roboterautos und ihren passiven Passagieren, die die Kontrolle an das Fahrzeug ab- und das Privatauto zugunsten fahrerInnenloser Taxis aufgeben, stellt das Bild des autonomen und als männlich konnotierten Fahrers in Frage. Dennoch gibt es bis heute keine gendersensitive Untersuchung zu Diskurs und Praxis autonomer Fahrzeuge.

Das vorgeschlagene Projekt will die Interdependenz zwischen der Gestaltung autonomer Fahrzeuge und vergeschlechtlichter Automobilkultur untersuchen. Das transdisziplinäre Forschungsdesign bedient sich diskursanalytischer wie ethnographischer Untersuchungs­­methoden und bringt internationale Projektbeteiligte aus der Medienwissenschaft, Robotik, Genderforschung, Kulturanthropologie, Techniksoziologie und der Regelungs­technik zusammen. Das Projekt wird mit neueren interdisziplinären Ansätzen feministi­scher Wissenschafts- und Technikforschung bzw. Feminist Cultural Studies of Techno­science und der Akteur-Netzwerk-Theorie arbeiten. Es wird geleitet von Prof. Dr. Jutta Weber (Medienwissenschaft, Paderborn; www.juttaweber.eu) und durchgeführt von Anna-Lena Berscheid (MA) sowie Samuel Müller (Mag.). Laufzeit: Frühjahr 2013-Frühjahr 2015 im Rahmen der Genderforschungsförderung des Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen
 


Veröffentlichungen zu den Projekten

  • Categorizing Life and Death. The Unmaking of Civilians in US Robot Wars. In: Geoffrey Bowker / Adele Clarke / Stefan Timmermans (Eds.), The Intellectual Legacy of Susan Leigh Star, MIT Press (with Cheris Kramarae) [peer review; in print]
  • Donna Haraway. Technoscience, New World Order und Trickster-Geschichten für lebbare Welten. In: Diana Lengersdorf / Matthias Wieser (Hg.): Schlüsselwerke der Wissenschafts- und Technikforschung / Science & Technology Studies. Bielefeld: VS Verlag, 155-169
  • Wild Cards. Imagination als Katastrophenprävention. In: Zeitschrift für Kulturwissenschaft; Sonderausgabe zum Thema ‘Vorstellungskraft’. Ed. by Siegfried Mattl & Christian Schulte, Nov. 2014 [peer review; in print]
  • Opacity versus Transparency. Modelling Human-Robot Interaction in Personal Service Robotics. in: Science, Technology and Innovation Studies. Vol. 10, No.1, January 2014, 187-199 [peer review]
  • Hands-Free Driving? Automatisiertes Fahren und Mensch-Maschine Interaktion. In: Eric Hilgendorf (Hg.), Robotik im Kontext von Moral und Recht. Baden-Baden: Nomos, 2014, 171-188 (mit Göde Both)
  • Technoscience als Populärkultur. Über magische Medien, neue Konsumtechnologien und neoliberale Aufmerksamkeitsökonomien. In: Alfred Nordmann / Hans Radder / Gregor Schiemann (Hg.): Strukturwandel der Wissenschaft. Positionen zum Epochenbruch. Weilerswist: Velbrück, 188-209

Veröffentlichungen

  • Categorizing Life and Death. The Unmaking of Civilians in US Robot Wars. In: Geoffrey Bowker, Adele Clarke, Stefan Timmermans (Hg.): The Intellectual Legacy of Susan Leigh Star, MIT Press (mit Cheris Kramarae) [in print] [peer review]
  • Technoscience als Populärkultur. Über magische Medien, neue Konsumtechnologien und neoliberale Aufmerksamkeitsökonomien. In: Alfred Nordmann, Hans Radder, Gregor Schiemann (Hg.): Transformationen von Wissenschaft und Technik, Bielefeld: VS Verlag 2014 [in print]
  • Technoscience, Kontrollgesellschaft und Biopolitik. In: Diego Compagna (Hg.): Leben zwischen Natur und Kultur. Zur Neuaushandlung von Natur und Kultur in den Technik- & Lebenswissenschaften, Bielefeld: transcript 2014 [in print]
  • Keep Adding. Kill Lists, Drone Warfare and the Politics of Databases. In: Environment and Planning D. Society and Space. Special Issue on ‘The Politics of the List: Law, Security, Technology’ hg. von Marieke de Goede, Anna Leander, Gavin Sullivan. [under peer review]
  • Technowissenschaftskultur, Hybride und posthumane Biopolitik. In: Andreas Hepp et al. (Hg.): Cultural Studies und Medienanalyse, Bielefeld: VS Verlag für Sozialwissenschaft 2014 [in print]
     
  • Donna Haraway. Technoscience, New World Order und Trickster-Geschichten für lebbare Welten. In: Diana Lengersdorf, Matthias Wieser (Hg.): Schlüsselwerke der Wissenschafts- und Technikforschung / Science & Technology Studies, Bielefeld: VS Verlag 2014 [in print]
  • Wild Cards. Imagination als Katastrophenprävention. In: Zeitschrift für Kulturwissenschaft; Sonderausgabe zum Thema ‘Vorstellungskraft’. Hg. von Siegfried Mattl & Christian Schulte, Nov. 2014 [peer review; in print]
  • Opacity versus Computational Reflection. Modelling Human-Robot Interaction in Personal Service Robotics. In:  Science, Technology and Innovation Studies. Vol. 10, No1, 2014, 187-199 [peer review]
  • Hands-Free Driving? Automatisiertes Fahren und Mensch-Maschine Interaktion. In: Eric Hilgendorf (Hg.): Robotik im Kontext von Moral und Recht, Baden-Baden: Nomos 2014, 171-188 (mit Göde Both)
  • Technoscience, Kontrollgesellschaft und Biopolitik, in: Diego Compagna (Hg.), The Struggle for Meaning - Nature & Culture in Techno- & Life Sciences, Bielefeld: transcript [im Druck]

Vorträge, Tagungen, Kolloquien

Vorträge
  • Nov. 2014 Ferngesteuerte Kriegsführung.Wie ‚neutral‘ sind Drohnen? Vortrag in Halle (Saale). Organisiert vom Friedenskreis Halle und der Heinrich-Böll-Stiftung. Halle (Saale), 26. November 2014
  • Nov. 2014 The Fear of Not Being Watched: Big Data, Social Media Surveillance and Techno-Security. Keynote auf der Tagung netz:regeln 2014 – Verantwortung in der digitalen Gesellschaft der Heinrich-Böll-Stiftung und Bitcom am 12. November 2014; siehe unter https://www.youtube.com/watch?v=mD5HzuEl0EY&list=PLQoUnPhwq7cwIR-3oUs3xxTJXEp5MkN7b&index=4
  • Nov. 2014 SELF-DRIVING CARS AND THE TRANSFORMATION OF PUBLIC AND PRIVATE TRANSPORTATION. An Introduction. Given at the workshop at the Department of Media Studies, University of Paderborn, 6th & 7th Nov 2014
  • Okt. 2014 Blackbox, Werkzeugkasten, Identitätsmarker. Körperkonzepte in der Kontrollgesellschaft. Vortrag an der Universität Frankfurt, Kolloquium Prof. Dr. Thomas Lemke, Donnerstag, 30.Oktober 2014
  • Okt. 2014 Unordnung, Rauschen und Unvorhersehbarkeit als Ressource. Zu neueren Kontrollformen der Technoscience. Vortrag im Technopolitics Salon der Vienna Open: Post-digitale Strategien für eine offene Gesellschaft; Ort: Mobiles Stadtlabor, Wien. Panel Diskussion mit Armin Medosch, Gerald Nestler, Felix Stalder, Jutta Weber; 18.10.2014
     
  • Sept. 2014 Understanding Techno-security: on pre-emption, situational awareness and technological superiority. Panel organized by Jutta Weber & Katrin M. Kämpf and convened by Katrin M. Kämpf (University Paderborn) EASST (European Association for the Study of Science and Technology), 17.-19.09.2014, Torun/Poland Track
  • June 2014 Autonomous Systems. Paper given at the Deutsch-niederländischer Workshop “Philosophy of Technology / Technikphilosophie”, 12-14. Juni 2014, Darmstadt
  • May 2014 Making Algorithms Kill. On the Epistemic Logic of Pre-Emptive High-Tech Warfare. Vortrag auf dem Workshop Security by Remote Control. Automation and Autonomy in Robot Weapon Systems', Lancaster Centre for Science Studies und der Centre for International Law and Human Rights, Lancaster University
  • April 2014 Human-Machine Autonomies. Paper given at the conference Autonomous Weapons Systems - Law, Ethics, Policy', 24-25 April 2014, Academy of European Law am European University Institute, Florence, (together with Lucy Suchman, Lancaster University)
  • Febr. 2014 Drone Visualities. Vortrag auf dem Workshop War Games. Computer Simulation, Sovereignty, and the Military, DFG-Kollegforschergruppe Medienkulturen der Computersimulation, Universität Lüneburg
     
  • Febr. 2014 The Fear of Not Being Watched: Big Data und Techno-Security. Vortrag auf der Frühjahrstagung der Sektion Medien- und Kommunikationssoziologie Making Data Count. Universität Bielefeld
  • Jan. 2014 Blackbox, Werkzeugkasten, Identitätsmarker. Über die De- und Renaturalisierung posthumaner Körper. Vortrag im Rahmen der Gender Lectures Natur – Naturalisierung – NatureCultures am Zentrum für Gender Studies und feministische Zukunftsforschung der Universität Marburg
  • Jan. 2014 Der digital-industrielle Komplex: Über Big Data, High-Tech Krieg, und andere Leerstellen aktueller Geschlechterforschung. Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung Perspektiven der Kritik: Genderforschung inter- und transdisziplinär“ an der Universität Oldenburg, Studiengang Gender Studies

Ringvorlesung
  • Never being alone again – U¨berwachung zwischen Albtraum und Utopie (SoSe 2014)

Workshop
  • Workshop “Self-Driving Cars and the Transformation of Public and Private Transportation" (06.-07. Nov. 2014), Paderborn

Habilitationen


Dissertationen

  • Katrin M. Kämpf: Diskursgeschichte der Pädophilie
  • Thorben Mämecke: Das quantifizierte Selbst. Strukturbildende Eigen­schaften von Sozial­sta­tistik im Kontext progres­siver Selbstverdatung
  •  Samuel Müller: Connected Mobility. Die Bedeutung zeitgenössischer Subjektivierungsformen bei der Entstehung multi-modaler Mobiltätsdienstleistungen

Weitere Angaben


Sonstiges

Herausgeberschaften

  • Einladung in das Editorial Board des von Prof. Dr. Gerhard Gamm, Prof. Dr. Petra Gehring, Prof. Dr. Christoph Hubig, Dr. Andreas Kaminski und Prof. Dr. Alfred Nordmann neu gegründeten Jahrbuch für Technikphilosophie.



Mitgliedschaften